.
  • ICH  –   DU  –   WIR  –  TEAM

  • INFORMATIONEN zur Corona-Situation!

     

    NEU (06.05.2021):

    Seit Donnerstag (29.04.) findet die Beschulung an unserer Schule ausschließlich im Distanzunterricht statt.

    Voraussichtlich ab dem 10.05.2021 findet für die Klassen 5-10 Unterricht im Wechselmodell statt. Genaue Informationen werden an alle Schulgemeindemitglieder*innen rechtzeitig vorher übermittelt.

    Einzige Ausnahme: Die Abschlussklassen werden bis auf Weiteres im Wechselmodell beschult. Die entsprechende Einteilung fand durch die Klassenleitung statt.
    Konkreter informiert dieser Elternbrief.

    Eine Notbetreuung für die Jahrgänge 5 und 6 bleibt weiterhin eingerichtet.

    Für alle Schüler*innen und Mitarbeiter*innen, die in der Schule beschult werden, bzw. in Präsenz arbeiten, gilt seit 19.04. eine Testpflicht, die zweimal pro Woche durchgeführt bzw. nachgewiesen werden muss. Für die Durchführung der Selbsttestung muss diese Einverständniserklärung vorliegen 

    Ergänzend können Informationen des Hessischen Kultusministeriums diesem Link entnommen werden. 



    Die Jahrgänge 5-8 und die Klassen 9a und 9b werden aktuell im Distanzunterricht beschult.

    die Abschlussklassen werden im Wechselmodell beschult.

    Eine Notbetreuung für Jahrgang 6 ist weiterhin eingerichtet. Wenn eine entsprechende Beanspruchung notwendig ist, bitte diese Bescheinigung durch den Arbeitgeber ausfüllen lassen und als Anmeldung vorlegen.



    Die Regeln zur Busnutzung ab dem 23.01.2021 finden Sie hier.

    Die Maskenpflicht für den Unterricht ist bis auf Weiteres verlängert worden. Im Schulbetrieb wird auf ausreichende Maskenpausen geachtet. Die grundsätzliche Maskenpflicht auf dem Schulgelände bleibt davon unberührt.







    Hier finden Sie eine Entscheidungshilfe im Krankheitsfall Ihres Kindes.

    Das Bundesgesundheitsministerium informiert über das SARS-CoV2-Virus auf Deutsch und Englisch.


    Der Kreis Bergstraße informiert hier über die notwendigen Verhaltensregeln in den Bussen.


    Seit dem 17.08. gilt an der Schule ein ergänzender, überarbeiteter Hygieneplan. Die neueste Version finden Sie hier.



    Bitte informieren Sie sich immer über aktuelle Entwicklungen.

    Informationen für Bürgerinnen und Bürger stellt das Land Hessen zentral über die Hotline 0800 555 4666 und den folgenden Link zur Verfügung.

    Der Kreis hat für die Bürgerinnen und Bürger eine Informationsseite auf der Webseite des Kreises geschaltet unter www.kreis-bergstrasse.de

    Bei Fragen zu Corona können sie auch die 06252-15-4244 wählen oder eine E-Mail an team-buerger@kreis-bergstrasse.de  senden.

    Hier noch ein Informationsblatt des Robert-Koch-Instituts. 

    Krisenberatung:

    Bei sozialen Spannungen im häuslichen Umfeld steht die schulische Sozialpädagogin, Frau Wöhlert (siehe UBUS Info), zur Verfügung. Außerdem können auch die Schulpsychologen des Staatlichen Schulamtes kontaktiert werden.

    Diese haben einen psychologischen Ratgeber entwickelt. 

    Unter der zentralen Rufnummer: 06252-9964-212 erreichen Sie das schulpsychologische Beratungstelefon.

    Auch die sozialpädagogische Hilfe an unserer Schule (HELP) ist weiterhin aktiv und kann kontaktiert werden.


  • Herzlich Willkommen


    Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Interessenten,


    herzlich Willkommen auf der Homepage der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Rimbach.

    Auf den nachfolgenden Seiten werden Ihnen und Euch alle wichtigen Informationen zu unserer Schule, sowie unserer pädagogischen Arbeit vorgestellt und erläutert. Außerdem gibt es die Möglichkeit, auch über ein Kontaktformular direkt mit uns in Kontakt zu treten, wenn Fragen zu unseren Zielsetzungen bestehen.

    Viele besondere Herausforderungen warten auf unsere heutige Gesellschaft. Obwohl diese Herausforderungen mitunter unüberwindlich erscheinen, sind sie zu bewältigen, wenn wir als Schule bereit sind, uns darauf einzulassen und neue Ideen in unsere Arbeit einfließen lassen. Ein besonderes Merkmal für diese Bereitschaft ist die Bezeichnung "pädagogisch selbstständige Schule", welche die DBS seit diesem Jahr trägt. 
    Für uns bedeutet diese Offenheit, dass sowohl die Schulleitung als auch das Lehrerkollegium sich zum Ziel gesetzt haben, nicht nur bloße Wissensvermittlung zu betreiben, sondern darüber hinaus junge Menschen zu fähigen, selbstständigen und selbstbewussten Bürgerinnen und Bürgern im Sinne unserer gesellschaftlichen Werte zu erziehen. Dabei liegt es uns besonders am Herzen, auf die unterschiedlichen Bedürfnisse eines jeden einzugehen und entsprechend seiner Fähigkeiten und Fertigkeiten zu fördern und zu fordern. Oberstes Ziel ist dabei den Lernenden einen geschützten Raum zu geben, in dem sie mit Freude lernen können, um auf die besonderen Herausforderungen des Lebens ideal vorbereitet zu sein.


    Um im Sinne dieser Ziele zu arbeiten, haben Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Eltern und Lehrkräften vor einigen Jahren unsere Erziehungsvereinbarung und die Schulordnung entwickelt. Sie stellen bis heute das Fundament unserer Lerngemeinschaft dar. Vor drei Jahren wurden beide Grundpfeiler evaluiert, weiterentwickelt und den neuen Bedingungen angepasst. Nach wie vor werden in beiden Dokumenten die entsprechenden Ansichten, Rechte und Pflichten einer jeden Gruppe unserer Schulgemeinde berücksichtigt und eingefordert.

    Nun wünsche ich Ihnen und Euch viele wertvolle Erkenntnisse beim Stöbern auf unserer Homepage. Sollten Fragen entstehen, die hier nicht geklärt werden können, nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns, Ihnen und Euch bei der Klärung behilflich zu sein.


    Herzliche Grüße


    Timo Helwig-Thome

    (Schulleiter)